Bewusstes Leben und Intelligenz kann Grenzen verändern. Der Wille setzt sich durch, aber Enttäuschungen bleiben Dir nicht erspart. Das Bild der Königin zeigt sie als einen fliegenden Fisch vor einem Regenbogen. Sie schaut zum Himmel. Unter ihr sind Schiffe auf Reisen. Sie springt aus dem Wasser in die Luft. Der Regenbogen spiegelt sich in ihren Flügeln, sie will die Elemente besiegen, aber auch ihre Energie hat ihre Grenzen. Doch der Geist hat nur die Grenze des Bewusstseins, des bewussten Lebens. Die Grenzen der Elemente und Materien zu überspringen, ist auch ihr nicht möglich. Die Farbigkeit des Regenbogens, als Botschaft der Götter aufgefasst, zeigt ihr die Grenzen der materiellen Möglichkeiten. Der schwarze Hintergrund des Bildes deutet auf das Unbewusste und das Unbekannte. Die Welt der Träume zu durchbrechen, um es bewusst zu erleben und ins Reich des Lichtes zu finden, die Weisheit der Ewigkeit zu erlangen, ist auch ihr nicht möglich.


Bewusstes Leben auf der Erde braucht Körper, Seele und Geist. Du kannst alles bewusst wahrnehmen, was Dir wahrnehmbar wird, aber auch Königreiche haben Grenzen. Berücksichtige die Elemente, Du bist von ihnen abhängig. Fische leben im Wasser, Du brauchst ein Schiff, um Dich auf dem Wasser fortzubewegen. Schmetterlinge sind Luftwesen. Wenn sie ins Meer stürzen, gehen sie zu Grunde. Fliegende Fische gehen dann zu Grunde, wenn sie aufs Land springen. Die Ewigkeit ist grenzenlos und Du nur Gast auf dieser Welt.




Weiterentwicklung aus dem Wasser auf die Erde, von der Erde ins Reich des Geistes ist Wachstum und geistreiche Entwicklung.